Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Einzelansicht (SINGLE)
Matthias W. Birkwald, MdB

Jürgen Beineke

Castrop-Rauxel: Armut im Alter! - Themenabend mit Matthias W. Birkwald, MdB

Das neue Rentenkonzept der Bundesregierung der großen Koalition ist beschlossen. Was wurde erreicht, welche Fragen blieben offen? Wo sind die Gerechtigkeitslücken und was ist in "Schieflage" geblieben?

Zum Thema „Armut im Alter - Probleme und Perspektiven der Sozialen Sicherung - Zwangsverrentung beim Hartz IV-Bezug in Castrop-Rauxel“ veranstaltet der Stadtverband der Partei DIE LINKE Castrop-Rauxel einen Themenabend mit Matthias W. Birkwald, MdB, Rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE. im Deutschen Bundestag.


Vortrag und anschließende Diskussion finden am 16. Juni 2014, um 19:00 Uhr, im Bürgerhaus, Leonhardstraße 4, 44575 Castrop-Rauxel, statt. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Anlässlich der Vorstellung des sogenannten Rentenpaketes durch Sozialministerin Nahles (SPD) am 3. April 2014 entgegnete ihr Matthias W. Birkwald: "Leider finden sich darin zwei Gerechtigkeitslücken, ein großer Konstruktionsfehler, ein Tropfen auf den heißen Stein, eine Mogelpackung, eine zaghafte Verbesserung und eine offene Großbaustelle. Meine Überschrift für Ihr Rentenpaket lautet daher: Manches wird besser, aber nichts wird gut."


Siehe auch: Aus einem Rentenpaket wird ein Rentenpäckchen!

Zeitschrift Sozialismus 6/2014 zum Rentenpaket: Matthias W. Birkwald: Das Rentenpaket der GroKo - Manches wird besser, aber nichts wird gut